RaketenSEO

RaketenSEO Contest 2014

Und schon wieder startet ein neuer SEO Contest im Jahr 2014 und dieses Mal heißt das zu umwerbende Wort „RaketenSEO“. Nachdem sparhandy.de bereits im vergangenen Jahr einen erfolgreichen Contest mit dem Keyword „SEOphonist“ ins Leben gerufen hatte, geht es nun auch im September mit einem neuen Kunstwort in die Google-Suche. Der Contest läuft vom 03.09.2014 bis zum 10.09.2014 und ich nutze unter anderem das SEO-Tool Screaming-Frog, um die Seite optimal auf die Challenge vorzubereiten. Das Enddatum ist nicht zufällig ausgewählt, denn an diesem Tag öffnet die dmexco ihre Pforten in Köln und um Punkt 22 Uhr wird dann der Gewinner gekührt.

raketenseo

RaketenSEO Update

06.09.2014 um 00:52 Uhr: Nach nun endlich quälend langen 36 Stunden ist meine Contest Seite nun endlich auch indexiert. bleiben nicht mal mehr 4 Tage Zeit, um noch ein paar Rankings gut zu machen. Interessanter weise wird meine eigentliche SEO-Landing-Page dazu bei dynapso.de noch gar nicht gerankt, sondern die Kategrorie-Seite des Xovilichter-Wettbewerbs. Na mal schauen, ob sich das in den nächsten Tagen noch ändern wird. Investierte Zeit bis dato: 2,5 Stunden.

06.09.2014 um 08:27 Uhr: Na endlich! Erst dauerte es 1,5 Tage bis meine neue SEO-Landing-Page überhaupt indexiert wurde und springe ich spontan ins TOP-10-Ranking. Momentan sieht es so aus, also würde Simon von rankboost auch bei dieser Challenge das Rennen machen – erst nagelneuer Smart und nun noch iPhone 6 dazu?

07.09.2014 um 10:20 Uhr: Berg- und Talfahrt! Irgendwie scheint sich Google noch nicht so ganz einig darüber zu sein, was er von meiner Keyword-Landing-Page halten soll. Mal verschwindet meine Website in der Ranking-Versenkung Platz 40+ und mal schieße ich meine Rakete wieder hoch (so wie jetzt gerade) unter die TOP-10 in der Challenge. Der Backlink, den ich von rankboost.de bekommen habe, scheint da auch nicht ganz unbeteiligt dran zu sein.

07.09.2014 um 18:39 Uhr: Was ist denn hier passiert? Sind die dynapso.de Rankings futsch oder spielt Google verrückt? Auf jeden Fall sieht die aktuelle RaketenSEO Ranking-Grafik ziemlich seltsam aus:

raketenseo-ranking

08.09.2014 um 11:15 Uhr: Zurück in den TOP-10! Nachdem Google meine Landing-Page auf Berg- und Talfahrt durchs Ranking geschickt habe, bin ich wieder einigermaßen stabil zurück unter den ersten 10. Interessanterweise war ich zwischenzeitlich heute Nacht um 02:00 Uhr sogar schon auf Platz 2 und sogar am großen Simon von rankboost vorbei!

09.09.2014 um 08:21 Uhr: Was für ein Unsinn – erst auf Platz 46 und nun wieder auf Platz 4, ohne große Änderungen Onpage oder Offpage. Es bleibt also bis zum finalen RaketenSEO Tag ein reines Glücksspiel, ob ich in den TOP10 bleibe oder nicht. Auch Simon von rankboost muss noch zittern, denn sein erster Platz wackelt ab und zu mal…

09.09.2014 um 17:12 Uhr: Letztes Update in dieser Challenge, denn morgen bin ich den ganzen Tag auf der dmexco unterwegs und werde den RaketenSEO Contest nur noch passiv am Handy verfolgen. Auf jeden Fall drücke ich den Kollegen von webkarat.com mit ihrer SEO-Seite die Daumen.

Die üblichen (SEO) Verdächtigen

Na guck mal einer schau: erwartungsgemäß sind viele SEO-Profis aus den vergangenen Challenges diese Art wieder am Start und im oberen Feld tummeln sich wieder die üblichen (SEO) Verdächtigen. Ganz vorn mit dabei ist wieder Simon, der bereits beim Xovilichter-Wettbewerb einen nagelneuen Smart abräumte. Auch die beiden Monitoring-Experten, aus.gerech.net und dynapso.de geben sich mit ihren Ranking-Grafiken wieder die Ehre.

Meine Strategie beim RaketenSEO Wettbewerb

Im Vergleich zum letzten SEO-Contest Xovilichter ist bei RaketenSEO die Zeitspanne von gerade einmal einer Woche (03.09. bis 10.09.2014) extrem gering und mit normalen Whitehat-Methoden und ehrlicher Content-Arbeit wird man es hier nicht weit bringen. Daher nehme ich zwar auch an diesem SEO Wettbewerb teil, aber werde kaum Zeit investieren und ein paar andere Methoden testen. Ambitionen die RaketenSEO Challenge zu gewinnen, habe ich dieses Mal keine, da mir schlicht die Backlink-Power (wie bspw. von Rankboost) fehlt. Ich schaue einfach mal, wie weit man mit minimalem Aufwand und ein paar kleinen externen Verweisen kommen kann. Daher verzichte ich auch komplett auf irgendwelchen großen Analysen und aufwändiger SEO-Content-Produktion und verwende dieses Mal auch nur ein paar Texte aus dem Google Translator. 😉

Aktuelle Google-Rankings im RaketenSEO Contest 2014

Die Google Rankings gerade für ein neues Keyword wie „RaketenSEO“ ändern sich alle paar Minuten. Das Problem: ruft man die Suchergebnisse im Browser ab, dann bekommt man meist keine objektiven Ergebnisse, da meist Cookies aktiv sind in jedem Nutzer andere SERPs ausliefern. Das Ranking-Plugin von aus.gerech.net macht dagegen einen sehr ordentlichen Job und liefert die SEO Ergebnisse so aus, wie sie auch tatsächlich sind. Danke Ingo Henze für dieses coole WordPress-Plugin!

    [agn_top100 nam=’raketenseo‘ max=’100′ lit=’lst‘ sym=’1′]

Raketen-SEO-Text

Wie ich bereits im letzten Contest dieser Art gelernt habe, ist Content nicht unbedingt gleich Content und die Semantik-Erkennung von Tante Google funktioniert auch nicht so genial, wie sie es gern hätten. Wie man bei Rankboost wieder schön sehen kann, scheint es (mal wieder) auch mit unsinnigem Content zu funktionieren. Daher folgt nun auch von mir ein reine SEO-Text, den man besser nicht lesen sollte!

SEO Contest 2014

Aber in der Tat, eine ganze Online-Marketing-Branche mit dem Thema der Website-Optimierung. Insbesondere bedeutet dies, eine gewisse Verbesserung der Website für ein bestimmtes Keyword. In diesem Fall, es ist nur „RaketenSEO“. Nur diejenigen, die es schaffen, dass ist so gut, um Ihre Seite in den Google-Index zu finden, und wird viele Besucher anziehen. Obwohl ein Wort für diese besondere Herausforderung RaketenSEO Wörter erfunden wurde, dass außer ein paar wenigen nicht interessiert. Aber sie kann auf verschiedene Vertreter Marketing angewendet werden. Vor allem für Online-Shops und Websites, die Produkte oder Dienstleistungen, die ein gutes Ranking in den Suchindex oder eine hohe Sichtbarkeit Unternehmen ist von entscheidender Bedeutung bieten. Ähnlich wie bei der Supermarktregal Produkte fallen (oder Webseiten) schneller und besser, die oben platziert werden. Aus diesem Grund wurde diese RaketenSEO SEO Contest September 2014 ins Leben gerufen gestartet, um die beste Suchmaschinenoptimierer Deutschland in einem Wettbewerb miteinander messen. Enthalten sind viele „Schwergewichte“ in dieser Branche und auch Teilnehmer, die bereits erreicht haben Erfolg in ähnlichen Aktion. Erwähnenswert ist hier auf jeden Fall die RaketenSEO Teilnehmer neben Nicolas Sacotte, der nicht nur nach unten mit dynapso.de mit einem verdammt guten Start, doch erfolgreich stoppt an der Spitze der Tabelle sogar für Wochen. Auch in diesem Bereich nicht unbekannt ist Spriestersbach Kai, der mit seiner Seite „One Search“ trat zwar spät in der SEO-Herausforderung, aber seit gut bis gekämpft. Bereits in anderen Wettbewerben dieser Art könnten Punkte-one.de suchen und erreichen einen erfolgreichen Platzierung.

Blackhat und Whitehat beim RaketenSEO Wettbewerb

Auf der einen Seite natürlich, die Besucher zu den großen Preise, die über am Ende des RaketenSEO Wettbewerb im Juli 2014 in Köln lebende ausgehändigt wird. Auf der anderen Seite ist es auch ein bisschen über die besten SEO-Methoden zu filtern diesem Jahr. Mit solch einem Wettbewerb kann am besten zeigen (oder widerlegen), welche Techniken funktionieren und was nicht funktioniert hat, um den Googlebot zu beeinflussen. Ob Panda, Pinguin oder Kolibri: Google ändert seine Suchalgorithmus durchschnittlich 600 Mal im Jahr und jedes Mal, wenn die Methodik zur Ermittlung der „gute“ Ergebnisse werden besser und körnige sein. Wer schafft es am besten passen Sie seine Website für die Suchmaschinen zu optimieren und auch die besten Chancen auf ein gutes Ergebnis. Aber nicht alle der Teilnehmer RaketenSEO Kämpfe mit fairen Mitteln: von Whitehat Blackhat SEO ist alles vertreten. Die eine auf eine Menge und relevante Inhalte setzen auf das Thema Suchmaschinen-Optimierung und die andere jagt zurück Link die sie bekommen können. Wenn man sich strikt an die Webmaster von Google Guidlines halten waren, dann sollten Sie wirklich einen einzigen Backlink selber. Allerdings hat der Wettbewerb bisher gezeigt, dass gerade diese Verfahren zu sein scheint, scheint die vielversprechendste. Allerdings ist bekannt, dass am Ende, und nur auf 19. Juli 2014 in Rechnung gestellt werden, zeigen, ob Backlinks oder Inhalt ist der bessere Weg für die RaketenSEO Veranstaltung. Wahrscheinlich ist es, wie immer und überall, wahrscheinlich die goldene Mitte – dass ein gesundes Maß an externer Link Referenzen, gute Inhalte und eine breite Mediennutzung.

RaketenSEO Backlinks

Verbindung Links: Einfach gesagt, sind mehr als zwei Worte in den Anchor-Text verwendet. Backlinks Verbindung treten häufig in Verbindung mit Geld und Links sollten eigentlich nicht verwendet werden. z.B. „RaketenSEO Gewinner“ Money Links: Oft als „Anker Money“ bezeichnet. Hier ist es vor allem um Backlinks, Keywords in den Anchor-Text, dass weitgehend haben mit Geld zu tun. Sondern kann einfach nicht schaden verwenden derartige Links von den Pinguinen und Payday Loan Update. z.B. „RaketenSEO bestellen niedrig“ Brand-Links: Marke bedeutet nichts anderes, als Marke oder Markennamen. Folglich enthält diese Backlinks, am besten bekannte Namen von Unternehmen und Hersteller. z.B. „Xovi Agentur“ Social Links: Hier sind die Geister. Der, den sie „soziales Signal“ nennen nur die anderen „sozialen Backlinks“. Für externe Referenzen aus den sozialen Netzwerken heraus kann als Backlink gezählt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *