Newsticker – 24. Mai, Samstag 19:18 Uhr – SEO Contest kreativ

Wie cool ist das denn?! Das man einen SEO-Contest auch mal mit einer gesunden Portion Selbstironie und auf ziemliche witzige Art und Weise befeuern kann, zeigt dieser coole YouTube-Clip, den ich gerade bei er Xovilichter Recherche gefunden habe. Hört mal auf besonders ab der 22 Sekunde genauer hin bzw. achtet auf das 3D-Modell – echt mal ein Lacher auf einen Samstagabend. Leider gibt es die dort verlinkte Website nicht mehr – diesen Beitrag hätte ich mir gern genauer angesehen. Vor allem der Aufwand der dahinter steckt (für „nur“ einen SEO Contest) ist schon beeindruckend. Oder gibt es da vielleicht irgendwelche Generatoren – kennt ihr welche?


Solch ein Witz vermisse ich ehrlich gesagt ein wenig bei der aktuellen Xovilichter Challenge, obwohl es auch echt coole Ideen gibt.

SEO und die 3 Suchintentionen

Im Prinzip ist es mit SEO wie mit der Optimierung eines „realen“ Ladengeschäfts: wenn dich die Kunden nicht finden, wird dein Business-Modell nicht funktionieren und du wirst keine Waren verkaufen. Daher ist es immer wichtig, die Intention unserer Zielgruppe gut zu kennen oder zumindest gut abschätzen zu können. Denn nur Besucher alleine bringen noch lange keine Leads, wenn sie denn die falschen Besuchern sind. Im Ladengeschäft möchte man verkaufen und niemanden nur mit Informationen versorgen. Es muss also gleich klar sein: Junge, hier sollst du Bares Zeigen. Im Prinzip verhält es sich auch genauso mit SEO-Maßnahmen. Nur viele Besucher alleine bringen noch keine Sales, Registrierungen oder Kontakte. Wichtig ist, dass man seine Seite richtig strukturiert und auch für Google gut erklärt. Aber was heißt das jetzt genau? Das kann man mit nur einem Begriff erklären: Suchintention. Wonach oder warum oder was suchen potentielle Kunden oder Besucher bei Google? Warum das für die Xovilicher Keyword Challenge kaum eine Rolle spielt, erkläre ich am Ende des Artikels.

Die 3 Suchintentionen eines Users

Weiterlesen