Autor als Autorität beim SEO

Ist ein Autor immer glaubwürdig? Wenn es nach Google geht schon, denn das ist das erklärte Ziel der Suchmaschinenbetreiber: gute Inhalte von echten Menschen. Schon seit längerem versucht Google die Webmaster dazu zu bringen, sich mit ihrem echten Nutzerprofil und ihrer Website sichtbar zu verknüpfen. Dafür wurde der rel=“author“ Tag geschaffen, den auch in dieser Xovilichter SEO Challenge viele Marketing-Profis nutzen. Mit einem kleinen Hinweis im eigenen Google-Plus-Profil und eben diesem Tag auf der Website „outet“ man sich sichtbar als Urheber eines bestimmten Webinhalts. Ein positiver Nebeneffekt: man bekommt in den SERPs sein eigenes Google-Profilbild angezeigt, was wiederum die CTR (Click Through Rate) deutlich erhöht. Warum? Kennt ihr den Spruch: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“? Das trifft hier auch halbwegs zu. Rein psychologisch gesehen schauen wir immer sofort auf ein Bild, wenn es von Text umgeben ist. Dazu kommt, dass unser Gehirn auf Gesichtserkennung programmiert ist. Immer wenn wir ein Gesicht auf einem Bild sehen, schauen wir unweigerlich zuerst dort hin und nehmen erst danach den Rest wahr. Und ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde es immer glaubwürdiger, wenn ich hinter einer Website sofort einen echten Menschen erkennen kann. So kann man auch mit nur einem Blick in die Xovilichter Ranking-Tabelle die Teilnehmer erkennen, ohne lang im Impressum danach zu suchen.

Xovilichter Autorität als Autor

xovilichter-video-39-autor-als-autoritaet-beim-seoIn meiner SEO-Schulung sage ich immer: bringe Google dazu dir und deiner Website zu vertrauen. Denn auch wie im richtigen Leben beruht jede gute Beziehung immer auf Vertrauen und das erlangt man nur, wenn man authentisch ist. Das war auch der Grund, warum Google den author-Tag eingeführt hat. Denn gerade in SEO Bereich wurde jahrelange im oftmals unsauberen Methoden gearbeitet und die Betreiber einer Website haben sich bewusst im Dunkeln gehalten. Daher ist Google nun den Weg gegangen und hat gesagt: „Wir belohnen Offenheit und Ehrlichkeit“. Es geht also mal wieder um Vertrauen oder um es üblichen Fachjargon auszudrücken „Trust“. Als dieser SEO Contest von Xovi im Mai 2014 angekündigt wurde, habe ich einige Zeit überlegt, welche Domain ich ins Rennen schicke und habe mich letztendlich für meine Autor-Seite entschieden. Es gibt zwar einige SEOs, die deren Bedeutung bereits wieder herunterstufen, aber ich bin noch immer davon überzeugt, dass Trust die Optimierungsstrategie der Zukunft sein wird.

Ronny als Name wieder relevant für Xovilichter

Ich habe heute wieder eine neue WDF-IDF-Analyse zum Keyword Xovilichter durchgeführt und auf Platz 18 hat sich wie zu Beginn der Challenge schon einmal nun wieder mein Vorname als relevantes Wort für den Contest platziert. Schaut man noch ein bisschen weiter, dann wird man feststellen, dass auf Platz 30 sogar „Ronny Marx“, also mein voller Name in Relation zu Xovilichter gebracht wird. Das wird einerseits daran liegen, dass meine Autor-Domain relativ lange schon recht weit oben in der Ranking-Tabelle steht. Andererseits werde ich auf den Website vieler Teilnehmer und anderen Interessenten erwähnt und verlinkt. Daher ist mein Name erneut relevant geworden für den SEO Contest 2014. Gleich zu Beginn der Keyword Challenge habe ich das erste Video auf YouTube dazu hochgeladen und war damit noch vor meiner eigentlichen Seite schnell in den TOP10. Da mein YouTube-Channel genauso heißt, wie meine Website, wurde zu dieser Zeit schon einmal „Ronny“ als relevantes Keyword in diesem Kontext festgestellt. Und nun nach fast über einen Monat haben wir diese Situation erneut. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie lange sich mein Name im Keyword-Ranking halten wird.

Summary
Google-Vertrauen für
Title
Google-Vertrauen für
Description

Wie im echten Leben auch kommt es beim SEO auf Vertrauen an. Google möchte wissen, wer der Autor eines Contents ist und ob dieser glaubwürdig ist. Bringt man die Suchmaschine dazu, seiner Seite zu Vertrauen und ist man für ein bestimmtes Thema inhaltlich relevant, hat man das Vorteil auf seiner Seite.

2 thoughts on “Autor als Autorität beim SEO”

    1. Moin Markus, du hast hinter deinem author-Tag ein „/posts“ stehen. Das würde ich als erstes einmal wegnehmen. In deinem Google-Plus-Profil hast du deine Website auch verlinkt, oder (und das bitte auch an der richtigen Stelle). Zudem kann es sein, dass es eine Weile dauert, bis Google den Autorenlink akzeptiert und das Thumbnail anzeigt. Eventuell kann es helfen, dass du auch deinen Klarnamen noch einmal mit dem gleichnamigen Google-Plus-Profil verlinkst – und zwar sichtbar und nicht nur im Header der Site. Das hatte auf jeden Fall bei mir damals geholfen – kann aber auch Zufall gewesen sein.

      VG, Ronny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.