Die erste WDF-IDF-Analyse zur Challenge

Also SEO wird man ganz schön zum Zahlen-Junkie – ich glaube, das kennen vielen in diesem Bereich. Und da einige Seiten bereits ziemlich gut mit dem Keyword „Xovilichter“ ranken, habe ich mich mal daran gemacht und (natürlich mit XOVI) eine erste WDF*IDF-Analyse zu diesem Fantasiewort durchgeführt. Diese Analyse werde ich jetzt regelmäßig machen und hier veröffentlichen. Ich denke, dass nicht jeder der bei der SEO-Challenge mitmachen möchte, die Möglichkeit hat, ein Profi-Tool für Xovi zu nutzen. Es gibt zwar auch „Freeware-Analyse“ Tools, aber ich finde sie allesamt nicht so wirklich gut. Damit alle auf analytischer Basis die gleiche Chance haben, gibt’s bei mir regelmäßig eine neue Grafik mit der WDF-Analyse zu dieser Challenge.

xovilichter-wdf-idf-analyse-tag1
WDF-IDF-Analyse zum Keyword XOVILICHTER

Welche sind relevanten Keywords?

Neben dem Informations-Charakter finde ich es für mich einfach auch mal spannend, den Werdegang des Keywords zu beobachten und welche relevanten Worte sich dazu mit der Zeit entwickeln werden. Ich denke, nach nur wenigen Stunden kann man noch keine hundertprozentige Aussage darüber treffen, welche Keywords besonders entscheidend sind. Aber die Analyse spiegelt zumindest gut wieder, worüber hier alle SEOs so schreiben und womit sie versuchen werden, das Google-Ranking zu stürmen. Die aktuellen Top-Begriffe sind nach circa 5 Stunden:

  1. Xovilichter
  2. 2014
  3. SEO
  4. Contest
  5. Mai
  6. Xovi
  7. Google
  8. Keyword
  9. Mai 2014
  10. Marketing
  11. Ronny

Mein Name „Ronny“ ist relevant für Xovi

Gut, die ersten 10 Worte wundern nicht wirklich. Doch was steht da bitte auf Platz 11? Ronny? Warum erkennt Xovi diesen Namen als relevant? Die Antwort ist einfach: ich war der erste, der im Rahmen dieses Wettbewerbs ein Xovilichter-Video auf YouTube dazu veröffentlicht hat. Da dieses Video in meinem persönlichen Channel (also von Ronny Marx) liegt, landete mein Video nicht nur auf Anhieb eine gute Platzierung im ersten Ranking, sondern scheint damit für Xovis WDF-Filter auch wichtig / relevant für das eigentliche Keyword „Xovilichter“ zu sein. Ob dieser Zustand allerdings von Dauer ist, kann man jetzt noch nicht sagen. Ich werde meinen Namen aber mit größtem Interesse weiterfolgen und bin gespannt, ob er vielleicht sogar noch wichtiger wird 😉

Was bedeutet WDF-IDF eigentlich?

Übrigens: wer sich jetzt fragt, was diese WDF-IDF-Analyse überhaupt ist und was das soll: die Jungs von SEO-Book haben das in ihrem Blogartikel gut erklärt. Daher spare ich mir jetzt hier eine genau Erklärung. Wer dazu mehr wissen will: bitte einfach mal googlen oder bei seo-book.de nachlesen. Aber für die Klick-Faulen: einfach erklärt ist es eine Analyse, mit der festgestellt wird, welche Worte relevant für ein bestimmtes Thema sind. Dabei wird nicht nur auf die eigene Website geachtet, sondern auch auf andere Sites, die das gleiche Thema auffassen und als relevant eingestuft werden.

Summary
WDF-IDF Analyse zum Keyword Xovilichter
Article Name
WDF-IDF Analyse zum Keyword Xovilichter
Description
Bereits gute 5 Stunden nach Beginn des SEO-Wettbewerbs 2014 habe ich die erste WDF-IDF-Analyse zum Keyword "XOVILICHTER" erstellt und ein Screenshot davon veröffentlicht. Benutzt habe ich dafür mein Xovi-Tool, dass ich allen Marketing-Profis nur wärmstens empfehlen kann.
Author

4 thoughts on “Die erste WDF-IDF-Analyse zur Challenge”

  1. Gut zu wissen. Mir ist ein professionelles SEO-Tool nämlich zu teuer. Und wenn, würde ich auch nicht Xovi nehmen 😉 Trotzdem thx für die Analysegrafik! Gruß aus Emsdetten

    1. Moin Heiko,

      es gibt ja neben Xovi auch andere gute Tools. Da wäre ja beispielsweise Sistrix oder auch OnPage und zumindest letzerer hat ebenfalls ein gutes WDF-Tool integriert. Billiger wirds aber auch bei den beiden anderen Tools leider nicht.

      Viele Grüße, Ronny

  2. Vielen Dank für die WDF*IDF-Analyse zum Contest. Versuchst du diese Werte bei deinen Artikeln zu berücksichtigen? Verlässt du dich dabei nur auf deinen Content? Oder machst du auch Linkaufbau?

    1. Moin Micha, in der ersten Phase noch nicht. Das war erst einmal eine reine Information. Ich werde das in jedem Fall im Auge behalten und eventuell dezent einfließen lassen. Trotzdem ist es wichtig, sich nicht nur auf losgelöste Keywords zu konzentrieren – man kann durch guten guten Content ja auch eigene, relevante Begriffe schaffen – siehe mein Name. 😉

      BG aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.