xovilichter-video-25-google-panda-4-update

Panda 4.0 Update

Ok, zugegeben: ich bin jetzt nicht gerade der erste Xovilichter Teilnehmer, der sich mit diesem Thema befasst. Ich finde es nur so wichtig und vor allem auch beeinflussend für diese Challenge, dass ich es hier noch einmal aufgreifen wollte. Es geht um das nächste Panda-Update, um es genau zu beziffern: das Vierte, das Google vor wenigen Tagen ausgerollt hat. Das es kommen wird und wann, hatte ich natürlich schon in der SEO-Szene gelesen. Fairerweise sage ich aber auch dazu, dass ich es im Zusammenhang mit der Xovilichter Challenge zuerst auf der Seite von Gregor Hennig gesehen habe. Gregor gibt in seinem Artikel viele nützliche Tipps, wie man sich „verhalten“ sollte, um den Panda-Bären milde zustimmen. Gregor setzt, genauso wie, gut erkennbar auch viel und hochwertigen Content. Genau DAS soll das Panda Update im Allgemeinen eigentlich bevorteilen. Wir und viele andere Teilnehmer die eine ähnliche Strategie verfolgen, hoffen natürlich, dass in Bezug auf den Xovilichter-Wettbewerb das auch eintritt.

Zahlen & Fakten zum Google Panda Update

xovilichter-video-25-google-panda-4-updateDie meisten SEOs kennen das Update gut genug, sodass ich mir hier ausschweifende Erklärung klemmen kann. Für eine ausführliche Checkliste in Bezug auf diese Keyword Challenge kann ich nur noch einmal auf Gregors Artikel verweisen, der gute Ratschläge enthält. Hier bekommt ihr noch einmal die wichtigsten Keyfacts zum Panda Update in aller Kürzer:

  • erstes Release: 23.02.2011
  • Namensgeber: Navneet Panda (indischer Google Mitarbeiter)
  • beste SEO-Strategie für Panda: hochwertiger Content
  • global betroffene Websites: 7,5%
  • Wirkungsradius: gesamte Website

Aktuelle Gewinner des Panda 4.0 Updates:

Domain Veränderung SI vorher SI nachher
internisten-im-netz.de +359% 2,58 11,84
medizinfo.de +300% 3,59 14,39
erfahrungen.com +257% 4,33 15,47
gesundheit.de +249% 13,71 47,84
lifeline.de +243% 3,22 11,04
fluggesellschaft.de +242% 2,42 8,26
hinundweg.de +208% 2,56 7,88
baunetzwissen.de +191% 2,30 6,68
stylight.de +169% 3,10 8,36
staufenbiel.de +165% 5,16 13,69

Aktuelle Verlierer des Panda 4.0 Updates:

Domain Veränderung SI vorher SI nachher
kleiner-kalender.de -71% 7,15 2,09
feed-reader.net -64% 30,46 11,10
ask.com -62% 9,39 3,53
katalog-stadt.com -59% 5,33 2,19
starpulse.com -58% 3,49 1,47
gutscheinsammler.de -57% 17,65 7,52
listinus.de -54% 3,01 1,37
lustigesprueche.com -54% 3,10 1,41
meine-erste-homepage.com -52% 6,54 3,14
123kataloge.de -51% 3,30 1,63

(Quelle der Panda-Statistik sistrix.de)

Panda 4.0 bringt eher Vor- als Nachteile

Das erklärt sich schon wenn man nur auf das Top10-Ranking der Gewinner und Verlierer des aktuellen Google Updates schaut: der Gewinn an Sichtbarkeit (in der Tabelle mit SI = Sichtbarkeitsindex genannt) ist deutlich höher als der Verlust. Man kann also schon sagen, dass es einer „guten“ Seite eher hilft als es einer „schlechten“ schadet. Aber das sind nur die ersten Ergebnisse des Panda 4.0 Updates und die Zahlen dazu können sich in beide Richtungen noch stark verändern. Gerade die Teilnehmer der Xovilichter Keyword Challenge 2014, die auf hochwertigen Content setzen, werde hier wohl am meisten hoffen, einen Vorteil zu haben.

Wie wirkt sich das neue Panda Update auf den Xovilichter Contest aus?

Tatsächlich kann man eine erste Auswirkung von Panda 4.0 auf die Teilnehmerseiten der Xovilichter Challenge schon vermuten, wenn man sich diejenigen Seiten anschaut, die in den letzten Tagen größere Sprünge im zweistelligen Bereich geschafft haben. Viele davon sind Content-Seiten mit viel Text und daher liegt die Vermutung nahe, dass hier der Panda bereits aktiv war – und das absolut zu Recht, wenn ihr mich fragt. Denn wer fleißig ordentlich Content produziert, soll auch dafür „entlohnt“ werden. Hier noch eine kleine Liste an Dingen, die ihr NICHT machen braucht/müsst, um den Panda mit SEO zu füttern:

  1. Backlinkprofil aufräumen und Ankertexte bereinigen – wird nix bringen, weil dem Panda die externen Linkverweise relativ Wurst sind.
  2. Reconsideration Request starten (also eine manuelle Neuprüfung bei Abstrafung einreichen) – das Panda Update ist eine algorithmische Änderung. Eine Penalty kommt daher auf dem automatischen Weg.
  3. Ihr wurde durch Panda abgestraft – und nun? Qualität der Seite pushen und hoffen, dass ihr beim nächsten Panda Update in circa 4 Wochen wieder besser rankt. Das kann aber auch länger dauern und wäre für die Xovilichter Challenge sehr bitter.

Hier noch eine kleine Liste mit Xovilichter-Teilnehmer, die ebenfalls vom Panda 4.0 Update berichtet haben:

http://www.onlinemarketing-spezialist.de/seo/panda-4-0-update-ueberollt-er-auch-die-xovilichter

http://dynamite-domains.de/xovilichter-vs-panda-4-0/

http://www.seokratie.de/panda-4-0-released/

http://xovilichter-gewinner.de/matts-cutts-bestaetigt-panda-4-0/

http://www.petanews.de/xovilichter-wettbewerb-vom-panda-update-nicht-betroffen-72403/

Summary
Wer hat Angst vorm (vierten) Panda? Das neue Google Update ist da.
Title
Wer hat Angst vorm (vierten) Panda? Das neue Google Update ist da.
Description

Wieder einmal geht in der SEO-Szene ein Aufschrei um, denn der Panda 4.0 ist vor wenigen Tagen ausgerollt worden hat bereits einige Seiten positiv wie negativ getroffen. Wer sind die Gewinner und verlierer des Panda 4.0 und was bedeutet das für die Xovilichter Keyword Challenge 2014?

7 Gedanken zu „Panda 4.0 Update“

  1. Xovilichter smx bleibt stabil in Top 5. Das sind doch die mit dem Hacking? Wär unfair, wenn die deinen Platz einnehmne.

    1. Hi Alex, hier grad so einiges nicht mit fairen Ding zu. Ich werde dazu morgen einen Artikel verfassen, denn immer mehr Xovilichter-Teilnehmer werden Opfer von Hacker-Angriffen – mich eingeschlossen. VG, Ronny

  2. Hello Ronny,

    erstmal möchte ich mich für deine Erwähnung meines Beitrages gleich unter der neuen Adresse bedanken. Da ich scheinbar auch ein Betroffener Teilnehmer von Hacking und ähnlichem bin, bin ich natürlich sehr gspannt auf deinen Artikel darüber.

    PS.: Mein Hosting-Anbieter mailte mich heute morgen an und meinte, das der IP-Bereich aus dem die Angriffe kommen hauptsächlich aus Polen kommen aber auch IPs aus Deutschland aus den Bereichen Berlin und Mecklenburg Vorpommern darunter zu finden sind.

    Mal einen neuen Stand: Nach Angaben von GWT befindet sich meine neue Domain im Durchschnitt auf Position 190 in der Google-Suche nach Xovilichter. Da hab ich ganz schön eingebüßt muss ich mal sagen. Ich hoffe, dass ich da noch was reißen kann.

    LG Gregor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *