Review zum Contest nach 60 Tagen

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, alle 20 Tage ein kleines Review zum Besten zu geben und ein bisschen meine und die Strategie von anderen Xovilichter Teilnehmern zu bewerten. Aber wie ich gestern schon in meinem Artikel geschrieben habe, kann es immer mal wieder zu kleineren Aufschüben kommen. Ehrlich gesagt bin ich am Anfang der SEO Challenge ziemlich planlos herangegangen und hatte überhaupt nicht vor, jeden Tag ein Xovilichter Video zu drehen geschweige denn jeden Tag einen umfangreichen Blog-Artikel zu schreiben. Das einzige Ziel waren die TOP20 – da wollte ich hin. Als sich dann aber herauskristallisierte, dass mehr drin war, hatte mich der Ehrgeiz gepackt und aus einem „ab und zu“ wurden ein „jeden Tag“. Durch das viele Feedback auf die Artikel habe ich dann immer mal wieder meine Themen neusortiert und darauf direkt reagiert. Das ist übrigens auch Content Marketing: reagiere auf deine Zielgruppe. Es gibt doch nichts cooleres, als wenn die eigenen Texte auch gelesen werden und andere Nutzer mit mir darüber diskutieren oder sich darüber austauschen. Und weil ich weiß, dass SEOs auf Zahlen und Statistiken stehen, fangen wir in meinem heutigen Xovilichter Review auch damit über meine Seite an.

SEO Statistik ronny-marx.de/xovilichter

Zahlen, Daten, Fakten: hier gibt es jetzt erst einmal für alle Freunde der Statistik einige Insights meiner Seite und Infos aus Google Analytics:

  • Analyse-Zeitraum: 01.05. – 01.07.2014
  • Sitzungen: 5.443
  • eindeutige Nutzer: 2.793
  • Seitenaufrufe: 11.697
  • Seiten pro Sitzung: 2,15
  • durchschnittliche Verweildauer: 2 Minuten 58 Sekunden
  • Absprungrate: 57,05 %
  • bester Tag: 21. Mai 2014 mit 178 Besuchern
  • schlechtester Tag: 14. Juni 2014 mit 39 Besuchern

Interessant ist auch, dass die meisten Nutzer (2.465) über die organische Suche auf meine Seite gekommen sind und genau diese Besuch sind auch am längsten, nämlich knapp 4 Minuten auf meiner Seite geblieben. User, die über direkt oder über Referrer (Linkverweise anderer Seiten) auf meine Xovilichter Seite gelangt sind, blieben durchschnittlich nur 2 Minuten, also circa die Hälfte der Zeit. Dahingehend ist meine Erwartung erfüllt, dass ich durch interessante Inhalte auch Nutzer anspreche, die mit dem SEO Contest nichts oder nur interessehalber zu tun haben und dadurch sich die Verweildauer auf meiner Seite steigert. Mission erfolgreich!

Was bringen Social Signals?

Tja, schwer zu sagen. Und das wird euch auch kein SEO da draußen hundertprozentig sagen können. Fakt aber ist, dass Social Signals die Google Suche beeinflussen und meine Vermutung ist, dass das hier noch zunehmen wird. Und natürlich war ich auch in den sozialen Netzwerken aktiv, um meine Seite voran zubringen. Interessanterweise ist allerdings gerade der Social Media Kanal fast am stärksten, um den ich mich fast gar nicht bemüht habe: Facebook. Und noch eine Überraschung: laut Google Analytics ist das soziale Netzwerk „Habbo“ der stärkste Signalgeber für meine Seite. Was mich auch überrascht hat, ist die Sitzungszeit der Nutzer, die von XING oder WordPress zu mir gelangt sind. Hier die Daten:

  1. Habbo: 159 Sitzungen / Verweildauer: 01:20 min
  2. Facebook: 141 Sitzungen / Verweildauer: 01:19 min
  3. Google+: 115 Sitzungen / Verweildauer: 02:01 min
  4. Twitter: 107 Sitzungen / Verweildauer: 02:23 min
  5. YouTube: 17 Sitzungen / Verweildauer: 02:53 min
  6. XING: 9 Sitzungen / Verweildauer: 10:10 min
  7. Tumblr: 6 Sitzungen / Verweildauer: 00:13 min
  8. WordPress: 4 Sitzungen / Verweildauer: 13:53 min
  9. StumbleUpon: 2 Sitzungen / Verweildauer: 00:15 min

Was hier noch nicht mit auftaucht, ist Flickr. Also ist es sehr wahrscheinlich, dass über diesen Kanal keine Besucher reingekommen sind. Aber ich habe daraus gelernt, das gerade themenrelevante Postings bei XING durchaus sehr wertvollen Traffic auf die Seite spülen können. Denn über diesen Kanal waren die Benutzer nicht nur über 10 Minuten auf meiner Seite, sondern haben auch durchschnittliche 6 Seiten aufgerufen und das ist in der heutigen Zeit echt eine Menge. Enttäuschend ist nach wie vor YouTube. Denn auch wenn die Verweildauer ganz ordentlich ist, so bleibt der generierte Traffic ziemlich wirkungslos. Das mag aber auch mit daran liegen, dass ich kaum Abonnenten in meinem Channel habe. Aber insgesamt dürften sich die vielen Xovilichter Videos von mir durchaus positiv auf das Ranking ausgewirkt haben.

Die beliebtesten Keywords

Jeder der Google Analytics nutzt, der weiß auch, dass seit einiger Zeit das stärkste Keyword mit „not provided“ ausgeblendet wird. Man dürfte ja vermuten, dass dies Xovilichter gewesen ist, denn darauf habe ich meine Seite bis in die Spitzen optimiert. Aber Pustekuchen: dies ist mit sehr großem Abstand nur das zweitwichtigste Wort. Hier einmal die Daten in der Übersicht:

  1. (not provided): 2.364 Sitzungen
  2. xovilichter: 58 Sitzungen
  3. http://ronny-marx.de/xovilichter: 14 Sitzungen
  4. aktiengesellschaft klein mittel groß: 2 Sitzungen
  5. http://ronny-marx.de/xovilichter/seo-analyse-und-tipps/: 2 Sitzungen
  6. xovi vs analytics: 2 Sitzungen
  7. xovilichter habbo: 2 Sitzungen
  8. aus dem flugzeug fotografieren: 1 Sitzung
  9. autoren tag weg google juni 2014: 1 Sitzung
  10. frank fuchs: 1 Sitzung

Ehrlich gesagt kann ich mir fast nicht vorstellen, dass die Daten richtig sind, denn nur 58 Sitzungen mit dem Keyword Xovilichter über einen Zeitraum von 2 Monaten und der Tatsache, dass ich recht früh sehr weit oben im Ranking stehe, halte ich für unrealistisch.

Die erfolgreichsten Xovilichter Artikel

Das war für mich immer sehr spannend zu sehen: was interessiert die Nutzer wirklich? Welche Artikel werden sehr häufige gelesen und auch kommentiert? Hier einmal eine Liste mit den Artikeln, die bis heute am häufigsten gelesen / angesehen wurden:

  1. Top50 Ranking Keyword-Challenge
  2. Live-Ranking
  3. Video-Tagebuch – 2. Tag
  4. Die Challenge
  5. Xovilichter-Video
  6. habbo Analyse und Report
  7. Video Nummer 10: Review SEMSEO 2014 in Hannover
  8. erster Platz in der Keyword Challenge
  9. Google Analytics
  10. Bedeutung von Backlinks
  11. Video Nummer 4 zur Challenge
  12. Video Nummer neun auf der SEMSEO
  13. Hotlinking – Bilderklau ohne Bilder zu klauen
  14. Xovilichter Video #7 – im Auto mit Banane
  15. SEO-Analyse und Tipps
  16. Xovilichter Bilder
  17. Keyword-Analyse

Und was lernen wir daraus? Ein SEO steht auf Zahlen. Gerade die TOP50 Auswertung und das Live-Ranking sind am besten angekommen. Ich werde einem anderen Artikel noch einmal eine Auflistung der Xovilichter Artikel machen, die am meisten kommentiert wurden, denn das ist mir fast noch wichtiger als der reine Visit.

Wer oben steht, steht im Sturm

Mir ist natürlich bewusst, dass ich mit dem seit Wochen belegten Platz 3 in der Challenge ziemlich im Fokus stehe und das im positiven als auch negativem Sinne. Es gibt bereits einige Teilnehmer, die Analysen über meine Seite und Strategie erstellt haben, aus denen ich doch einiges lernen konnte (=positiv). Aber es gibt auch einige schwarze Schafe, die meine Seite gehackt haben und SPAM-Kommentare losgetreten haben (=negativ). Und gerade den letzten Faktor habe ich sehr unterschätzt. Auch andere Teilnehmer haben mit solchen Methoden zu kämpfen und ich hoffe sehr, dass es den Ausgang der Challenge bis zum 19. Juli 2014 nicht doch noch negativ beeinflusst. Kai hatte mit seiner Seite search-one.de davon berichtet, dass er beim letzten SEO Contest massiv angegriffen wurde und dadurch von Platz 1 auf 3 abgerutscht ist. Ich hoffe sehr, dass so etwas in der Xovilichter Challenge nicht passiert.

Platz 3 im Contest ist doch cool, oder?

Klar, wenn man mal bedenkt, wie viele gute Seiten hier noch im Rennen sind und welche SEO-Expertise sich um die Xovilichter tummelt, ist ein derzeitiger Platz 3 schon ein echter Knaller. Und trotzdem: betrachtet man den Arbeitsaufwand einmal, ist auch rein wirtschaftlicher Sicht nur der erste Platz akzeptabel 😉 Allerdings mache ich mir darauf keine allzu großen Hoffnungen. Die ersten 3 Plätze im Contest haben sich in den letzten Wochen praktisch nicht verändert und scheinen für Google festgelegt zu sein. Mein massives Content-Marketing hat mich zwar bis auf Platz 3 gebracht, allerdings scheint der „informational intent“ noch immer nicht die stärkste Rolle zu spielen. Aber auch dazu gibt es später einen separaten Artikel. Jetzt könnte man sagen: „Hey, sind noch über 2 Wochen! Gib Gas Junge!“ Werde ich auch, aber meine Prognose bleibt: höher als jetzt wird es nicht gehen.

Summary
Xovilichter Video Nummer 63: Review zum Contest von Ronny Marx
Title
Xovilichter Video Nummer 63: Review zum Contest von Ronny Marx
Description

Mit 3 Tagen Verspätung kommt hier nun endlich das Review nach 60 Tagen Xovilichter Contest. Gerade im Social Media Bereich gibt es doch einige Überraschungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Insgesamt haben sich die Zahlen ganz positiv entwickelt und scheinen sich momentan zu stabilisieren.

4 thoughts on “Review zum Contest nach 60 Tagen”

  1. Meine Zugriffe auf Deine Seiten fallen aus der Statistik raus. Und ich lese jeden Tag Deinen neuen Artikel. Allerdings komme ich immer über meine Top-123 und nicht von der Google-Suche zu Dir. 🙂

    1. Moin Ingo, aber dann wäre deine Top-123 Seite ein Referrer und das sollte doch Google über Analytics mitbekommen, oder sehe ich das falsch? Aber schön zu hören, dass du dir für meine Artikel Zeit nimmst. Du bist also einer der 49,6 % Returning Visitors! 😀

      VG, Ronny

      1. Ich habe Google-Analytics im Router ausgesperrt. Meine Zugriffe werden also bei allen Seiten nicht gezählt, die GA verwenden.
        Im Deinem Serverlogfile sollte ich aber regelmäßig mit dem Referer der Top-123-Seite auftauchen. 🙂

        1. Wichtiger ist mir, das Tante Google das auch peilt. 😉 Ich werde dich also nicht abhalten, auch über die Search auf meine Seite zu kommen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.