xovilichter-seo-2014-xovi-challenge-google-keyword-mal-contest-html

SEO Weltmeister und die finalen Keywords

Wahnsinn oder: ab heute ist jeder Tag der letzte Wochentag in der Xovilichter SEO Challenge 2014. Es wird keinen zweiten Sonntag, Montag, Dienstag und so weiter mehr geben, an dem wir uns um dieses Keyword „prügeln“. Und mal ganz ehrlich: wem kommt das noch vor, als wäre es gestern gewesen, seit dem der Contest gestartet wurde? Sieht man einmal von dem Schlafmangel oder deutlich erhöhtem Kaffeekonsum der letzten 74 Tage ab, verging die Zeit für mich wie im Flug. Ich hatte zwischen drin immer mal wieder ein Tiefphase, wo ich mir gesagt habe: „Alter, was?! Noch 53 Videos und Blogbeiträge – wie soll ich das denn schaffen?!“ Aber bis dahin habe ich durchgehalten und gekämpft und bis jetzt hat sich das Ganze auch echt gelohnt. Noch ist nichts entschieden und noch warne ich vor zu frühen Freudesprüngen was die eigene Platzierung angeht, aber der Trend sieht verdammt geil aus – das muss ich einfach mal so direkt sagen. Aber ich bin nicht der einzige Teilnehmer, der noch um das Keyword „Xovilichter“ kämpft. Gerade unter den ersten 20 Kandidaten findet ein harter Fight statt und irgendwie scheint keiner aufgeben zu wollen. Wenn wir SEOs eins wissen, dann das Google schnell mal seine Meinung ändern kann und wieder eine Runde Pingpong mit den SERPs spielt. Meinen Nerven zu Liebe hoffe ich wirklich, dass das nicht passiert. Achso: und heute Abend werden wir noch Fußball Weltmeister, oder? Dann hätten wir nächsten Samstag in Köln doppelt Grund zu feiern ein cooleren Abschluss für ein solches Event kann man sich kaum vorstellen und wünschen.

Finale WDF-IDF Keyword-Analyse der Xovilichter

xovilichter-seo-2014-xovi-challenge-google-keyword-mal-contest-htmlAls die Xovilicher SEO Challenge im Mai 2014 angefangen hat, war ich einer der ersten Teilnehmer, die eine Keyword-Analyse auf WDF-IDF-Basis erstellt und veröffentlich habe. Damals hatte ich auch angekündigt, weiter jede Woche eine neue Analyse zu erstellen und für alle zugänglich zu machen. Das war natürlich nicht ganz uneigennützig: einerseits konnte ich so meine nachfolgenden Artikel weiter auf die relevantesten Begriffe optimieren und andererseits war meine Seite immer mit den wichtigsten Worten gespickt. Da ich aber meine Startseite pushen wollte und die Power nicht auf alle Artikel verteilen wollte, habe ich die Keyword-Analyse dann als Tabelle mit Vergleich zur Vorwoche direkt in die Startseite angefügt und ab sofort nur noch dort aktualisiert. Das TOP50-Ranking habe ich zwar auch 1-2 aktualisiert, allerdings war das insgesamt dann doch zu aufwändig. Hier nun aber erst einmal die finalen Keywords, die das Xovi-Tool als die relevantesten Worte im Contest ermittelt hat:

  1. Xovilichter
  2. SEO
  3. 2014
  4. Xovi
  5. Challenge
  6. Google
  7. Keyword
  8. Mal
  9. Contest
  10. HTML

Aus die beiden Worte „Mal“ und „HTML“ sind die anderen Begriffe keine große Überraschung, denn genau darum dreht sich der ganze Wettbewerb. Was mich besonders freut, ist die Tatsache, dass mein Vorname „Ronny“ wieder im finalen Ranking vorhanden ist und auf Platz 17 der wichtigsten Worte steht. Das dürfte mir vielleicht auf der Zielgerade in der kommenden Woche nochmal einen kleinen Vorteil verschaffen und eventuell meinen Platz sichern. Das zeigt aber auch noch einmal, wie viele Leute mich erwähnt und auch verlinkt haben. Ein solches Feedback habe ich nicht erwartet und umso mehr freut es mich, dass meine investierten Arbeitsstunden sich echt gelohnt haben – zumindest zum heutigen Tag.

Welche (SEO) Textmenge ist die richtige?

xovilichter-video-74-finale-seo-keyword-analyseTja, hier kann man wirklich keine klare Aussage treffen. Es gibt Teilnehmer (mich eingeschlossen), die getippt haben, bis die Finger glühten und die Tastatur rauchte: OMSAG, illerseo.de, greatsolution.eu, seocouch.de und search-one.de sind nur einige Teilnehmer, die seitenlange Texte verfasst haben, die perfekt auf die wichtigsten Keywords optimiert wurden. Aber ist viel auch immer gleich gut? Schwer zu sagen, denn es gibt auch Kandidaten, die mit überschaubaren Wortmenge ebenfalls verdammt gut und stabil ranken: dynapso.de, habbo.cx, xovilichter-smx.de und aus.gerech.net sind alles Seiten, die mit gut 1000 Worten auskommen und damit sehr gut fahren. Und wie Nicolas Sacotte bereits einmal richtigerweise erwähnt hat, ist Content nicht immer mit viel Text gleichzusetzen. Auch Listen und Übersichten ohne richtigem Satzbau sind als solcher zu werten und sie haben einen riesigen Vorteil: insgesamt zwar weniger Worte, dafür fast ausschließlich relevante Begriffe. Denn wir SEOs optimieren unsere URLs fleißig auf eine relevante Aneinanderreihung von wichtigen Keywords. In dem Ingo und Nicolas mit ihren Seiten einfach die Websites ausgeben, haben sie damit immer frischen und hoch-relevanten Content – nicht blöd und man muss sich nicht mit ständigen Blogartikeln abmühen. Trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass bei den allermeisten SEO-Projekten gute und vor allem auch lange Texte einen Vorteil bringen und daher essentiell für die Google-Strategie sein sollten.

xovilichter-countdown-6
Nur noch 6 Tage Xovilichter SEO Contest
Summary
Xovilichter Video 74: SEO Weltmeister und die finalen Keywords
Title
Xovilichter Video 74: SEO Weltmeister und die finalen Keywords
Description

Nun haben wir schon den letzten Sonntag in der Xovilichter Challenge und auch heute gibt es noch einmal eine WDF-IDF-Analyse zu unserem bekannten Keyword. Die finale Liste zeigt stabile Begriffe, die sich bereit in den letzten Wochen etabliert haben. Mein Vorname hat es auch wieder unter die TOP20 geschafft und steht nun auf Platz 17.

2 Gedanken zu „SEO Weltmeister und die finalen Keywords“

    1. Das nenne ich mal schnell kommentiert! 😉 Danke Kai, das wünsche ich dir beides natürlich auch. Genau NOCH liege ich vor ihm – mal sehen, ob das hält!

      VG aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *