smx schraubt an der Performance

Ich glaube, das Wort „eigentlich“ wird im Rahmen der Xovilichter Challenge 2014 zu meinem persönlichen Lieblingswort. Denn EIGENTLICH wollte ich heute noch einmal einen Artikel zum Thema Performance-Optimierung schreiben. Gerade eben saß ich noch im Flieger zurück nach Hamburg und bin gedanklich noch mal ein paar Fakten durchgegangen, auf die ich heute gern eingehen wollte. Aber gerade wieder zuhause angekommen und noch einmal kurz die aktuellen Xovilichter Ranking-Ergebnisse geprüft, dachte ich mir: Ok, dann schreibst du eben den Artikel morgen. Wie ich gerade bei Kai auf search-one.de gelesen habe, gab es schon wieder DDOS-Attacken auf seine Seite. Er hatte ja davon berichtet, dass bereits bei einem früheren SEO Contest ähnliche Aktionen dazu geführt hatten, dass er von Platz 1 verdrängt wurde. Auch weiß ich von anderen Challenge Teilnehmern, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben und auch ich bin (leider) in dieser Sache nicht ganz „unbeleckt“. Daher wirklich noch einmal der Appell an alle: bitte bleibt sportlich. Auch wenn die geilen Preise eine echte Motivation ist, dann sollte es doch hier trotz allem fair zu gehen. Es gibt auch ein Leben nach der Challenge und viele machen hier mit produktiven Domains mit. SEO kann doch eine ziemlich coole Sache sein, die auch Spaß macht. Mit Hacking-Angriffen andere Teilnehmer „abzuschießen“ (oder es zumindest zu versuchen) ist doch echt Mist. Aber nun doch noch einmal kurz ein kleiner Performance-Ausflug.

xovilichter-smx.de dreht an der Performance-Schraube

Gerade jetzt in der Fast-Schlussphase vom Xovilichter-Contest ist es besonders spannend zu sehen, was die einzelnen Teilnehmer unternehmen, um sich im Ranking nach oben zu kämpfen. Ich hatte in einem anderen Artikel davon berichtet, dass auf search-one.de/xovilichter keinerlei ausgehenden Links mehr zu anderen Teilnehmern sind – ja, auch das ist eine SEO-Maßnahme. Und vielleicht hat meine Berichterstattung zum Thema Performance den Admin von xovilichter-smx.de motiviert, die Seite zu optimieren. Steffen Pahl hat auf seine Seite „illerseo.de“ davon berichtet, dass auf der einzigen Keyword-Domain in den TOP20 ordentlich Links eingekauft wurden, um das Ranking zu pushen. Steffen schreibt dort aber auch, dass es die Seite von Tobias Fox wäre. Allerdings kann ich das so nicht bestätigen, denn forscht man mal ein bisschen nach, dann steht da die Reknova GmbH und damit Daniel Bruckhaus hinter. Nur weil unten das Foto von Tobias zu sehen ist, heißt das nicht, dass das auch seine Website ist. 😉

 – das nenne ich Performance

xovilichter-smxAber das nur nebenbei. Warum ich eigentlich nochmal auf xovilichter-smx.de zu sprechen kommen, ist die Tatsache, dass dort massiv der Content verändert wurde. Denn war es vorher noch eine WordPress-Seite mit einem schicken Template, so scheint es jetzt nur noch eine simple HTML-Seite zu sein, die im Wesentlichen aus 3 Elementen besteht: einem riesigen Bild (1381 x 7933px), dem offiziellen Xovilichter-Trailer und einen WDF-IDF optimierten SEO Text. Das Bild ist praktisch ein Screenshot von der Seite, wie sie vor dem Performance-Update aussah. Zudem ist es sehr stark komprimiert, was man an den vielen Pixel-Fragmenten erkennen kann. Der Text selbst ist nur noch circa 700 Worte lang und befindet sich zudem auch noch am Ende der Seite. Spätestens seit dem ATF-Update (above the fold) von Google, weiß man eigentlich, dass wichtige Inhalte weiter oben platziert werden sollten. Zwar hat die Umstellung der Seite den Vorteil, dass sie nun mit sehr wenigen (13) Requests geladen werden kann und das wohl größte Xovilichter-Bild im gesamten Contest hat, aber ob das nachhaltig von Google positiv bewertet wird, wage ich zu bezweifeln. Momentan jedoch scheint die Strategie aufzugehen, denn xovilichter-smx.de hält sich stabil in den TOP10. Sollte das bis zum 19. Juli 2014 so bleiben, kann ich nur nochmal die Schlussfolgerung ziehen: Backlinks sind doch wichtiger als Content.

Summary
Nur noch 13 Requests - xovilichter-smx.de dreht an der Performance-Schraube
Title
Nur noch 13 Requests - xovilichter-smx.de dreht an der Performance-Schraube
Description

Das hätte ich nicht erwartet: 2 Wochen vor Schluss stellt die letzte verbliebende Keyword-Domain in den TOP20 die Strategie um und reduziert den Content auf nur noch ein riesiges JPG-Bild, ein Video und ein bisschen Text. Damit ist die Seite jetzt dramatisch schneller geworden, allerdings hat sich auch der Content extrem reduziert. Ob das klug war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.