xovilichter-video-72-schlussphase-im-seo-contest-2014

Stürmische Schlussphase im SEO-Contest 2014

google-ranking-comicWas war denn das gestern für ein Tag, Leute?! Da stehe ich sicher und stabil seit fast 1,5 Monaten auf Platz 3 und plötzlich kommt Bewegung in die Sache, erst ein kurzes Techtelmechtel mit dynapso.de/xovilichter und ein kurzes Upgrade auf Platz 2 und dann sofort wieder die Ernüchterung: xovilichter-smx.de zieht mal eben an mir vorbei und ich Fall seit langem mal wieder ab auf den offiziellen Platz 4 in der Challenge. Und dann eine knappe Stunde später die Erleichterung: zurück auf Platz 3. Ich hatte es in einem anderen Beitrag vor einiger Zeit im Rahmen der Xovilichter Keyword Challenge schon einmal geschrieben und kann mich hier mit Rückblick auf den gestrigen Tag nur wiederholen: SEO ist nichts für Weicheier. Ich habe mir schon überlegt, ob ich mir doch noch einen kleinen Google-Altar baue und jeden Tag zum heiligen Suchmaschinen-Gott bete, dass er mir milde gestimmt ist. Aber mal im Ernst: es ist schon wirklich erstaunlich, wie aus heiterem Himmel plötzlich Bewegung in die Sache kommt und das Ranking in der Schlussphase des SEO Contests durcheinandergewirbelt wird. Es zeigt nur mal wieder: entschieden ist hier mal noch gar nichts und man muss bis zur letzten verdammten Minute richtig fighten, um sich zu behaupten. Die gestrigen Turbulenzen haben mich auf jeden Fall dazu bewegt, mir noch einmal alle bei Xovi gelisteten Kandidaten genauer anzuschauen und vor allem auch einen Blick auf die SMX-Seite zu werfen, die mich da kurzzeitig von meinem flauschigen Platz 3 weggeschoben hat.

Unscheinbare SEO Taktik: 301-Weiterleitung

Mal ehrlich: wer klickt sich schon jeden Tag durch die gesamte Ranking-Tabelle und schaut sich an, wer dort was genau auf der Website macht? Spätestens ab Platz 30 hören viele vermutlich auf ins Detail zu gehen. Dabei hat mir gerade das gestern ein bisschen die Augen geöffnet: es gibt erstaunlich viele Teilnehmer, die hier mit mehreren Seiten gelistet sind und natürlich ihre eigene „Hauptseite“ verlinken. Soweit so gut, das ist nichts ungewöhnliches und war zu erwarten. Was ich aber echt unterschätzt habe, ist die 301-Geschichte. Was ich damit meine? Ganz einfach: ihr schnappt euch eine Handvoll Domains aus eurem Portfolio und schreibt für jede Website einen guten und uniquen SEO-Text, der mit allen relevanten Keywords im Rahmen der Xovilichter Challenge ermittelt wurden. Ab und zu werden diese Seiten dann ein bisschen gepflegt, aktualisiert und verlinkt – das aber nur mit geringem Aufwand und nicht zu offensiv. Diese Seiten sollen bewusst nur mit Mittelfeld vor sich hindümpeln. Und dann auf der Zielgerade im SEO Contest schnappt ihr euch die  Domains oder Unterseiten davon und baut eine 301-Weiterleitung auf eure Hauptseite ein. Fachlich ausgedrückt, heißt das „Moved Permanently“ und durch diese HTTP-Statuscode bekommt Google den Hinweis, dass sich alles vorher dort aufgebaute nun auf eine andere Seite konzentriert. Die gesamte Power der anderen Sites wird nun auf diese eine Hauptseite weitergeleitet und sie schießt nach oben. Außerhalb eines SEO-Contests passiert das in dieser Form eigentlich nie, denn eine 301-Weiterleitung wird in der Praxis eher eingesetzt, um 404-Fehler (Inhalt ist nicht mehr vorhanden) innerhalb einer Seite zu vermeiden. Aber wie ihr wisst: in einer Keyword Challenge ist alles anders. Wenn man diese Methode bewerten wollte, dann bewegen wir uns hier klassisch zwischen Weiß und Schwarz – also praktisch Greyhead-SEO. Ich habe diese Taktik echt unterschätzt und mich ärgert es ein wenig, dass ich nicht selbst auf diese Idee gekommen bin. Möglicherweise war das auch ein Grund dafür, dass xovilichter-smx.de gestern an mir vorbeigerutscht ist. Und eben diese SEO-Taktik wenden doch mehr Teilnehmer an, als ich gedacht habe – das nur „just for info“.

SEO-Taktik: Content rein, Content raus

xovilichter-wdf-analyse-smxEin anderer Grund für den plötzlichen Aufstieg der SMX-Seite könnte die erneute Content-Änderung auf der Seite sein. Erst massig Text, dann nur noch ein riesiger Screenshot mit einem mageren SEO-Text im Ende der Seite und nun wieder „back to the roots“ mit funktionalem Design und aufgestockten Texten. Da habe ich doch gleich mal die WDF-IDF-Maschine angeworfen und die Seite durch den Scanner gejagt. Und hups, was haben wir denn hier? Die exakt gleiche Wortmenge wie bei dynapso.de – 1068 Wörter und ein hochoptimierter SEO-Text, der sich mit den wichtigsten Relevanz-Begriffen exakt im Durchschnitt bewegt. Das ist doch kein Zufall! Zumindest für den Moment habe ich mir den 3. Platz wieder zurückerobert, werde aber den SMX-Kandidaten bis zum Schluss aufmerksam beobachten. Nicht zu außer Acht lassen sollte man unbedingt auch die OMSAG und den Illerseo, denn auch hier besteht noch ordentlich Potential für die letzten Tage im Ranking.

xovilichter-countdown-8
Der Countdown läuft weiter: nur noch 8 Tage in der Xovilichter Challenge
Summary
Xovilichter-Video 72: Stürmische Schlussphase im SEO-Contest 2014
Title
Xovilichter-Video 72: Stürmische Schlussphase im SEO-Contest 2014
Description

Da denkt man, alles ist safe und dann kommt da doch noch ordentlich Bewegung rein - nach oben und unten. Die Rede ist von der TOP-Platzierung im Xovilichter Contest 2014, denn gestern wackelte mein 3. Platz in der Challenge, nachdem ich kurzzeitig an dynapso.de vorbeigezogen bin.

12 thoughts on “Stürmische Schlussphase im SEO-Contest 2014”

  1. Hi Ronny,
    am 08.07. war Backlink-Update, das hast du mitbekommen?
    Nach so einem Update gibt es immer noch „Nachbeben“, das ist es IMHO, was du erlebt hast.
    Gruß
    Kristian

    1. Moin Kristian, nee, das habe ich leider nicht mitbekommen. Danke für die Info und das würde natürlich (so wie du beschrieben hast) das Ganze erklären.

      VG, Ronny

      1. Danke Ingo, ich dachte nur ich wüsste nicht, was das ist. 😉 @Kristian: würde mich auch brennend interessieren, woher du das weißt.

        VG, Ronny

  2. Hallo Ronny,

    bisher weiß ich nur von wenigen Xovilichtern das Sie vor Ort sein werden.

    Von Dir weiß ich ja schon, das Du am 19.07. in das P303 nach Köln kommst, ich freu mich.

    Wer möchte kann sich hier unter http://bit.ly/xomeets eintragen und erhält einen Backlink von mir.

    VG

    Michél

    1. Moin Michel, sehr coole Idee mit der Gäste Liste! Habe mich natürlich gleich mal eingetragen.

      VG und bis bald in Köln,
      Ronny

  3. Ah da bewegt sich was da oben. Letzter Check am heutigen Abend und du bist auf Platz 2 wie schon paar Stunden zuvor. Sauber Ronny, weiter so! Grüße

    1. Ein ständiges Auf und Ab und das so kurz vorm Schluss. Ob meine Nerven das noch mitmachen?! 😉

      VG zurück,
      Ronny

  4. Hi Ronny. Ich weiß nicht ob es dir schon aufgefallen ist, aber das Habbo wird den Preis nicht annehmen können. Die betreiben ne reverse engineerte Software, ergo illegal, und wenn die ihren Preis haben wollen, müsste Xovi die Namen an die Polente rausrücken.

    Ich bin jetzt mal so rotzfrech und poste den Link gleich mit:
    SEOs wissen wer der Habbo ist

    Long story short: Du wärst wenn mich nicht alles täusche bereinigt nicht der dritte sondern der zweite Platz.

    1. Moin Brian,

      dein Link funktioniert leider nicht. Aber was genau ist eine reverse engineerte Software und wie genau habt ihr das rausbekommen?

      VG, Ronny

  5. Ja, wenn man es mal eilig hat 😉

    Der Original Hersteller vom Habbo Hotel (habbo.com) hat über diese „retro“ Server geschrieben. Im Prinzip wurde die Server Software „zurück entwickelt“ damit die Retro Server aussehen und funktionieren wie die vom Original Habbo Hotel. Alles bei uns nachzulesen 😉

    Diesmal gebe ich mir aber beim Link mehr Mühe:
    SEOs wissen wer der Habbo ist

    1. Moin Brian, ein sehr interessanter und mal wieder durchaus unterhaltsamer Artikel. Jetzt verstehe ich auch, was du damit meintest. Aber dass das nun tatsächlich auch solch einen krassen Ranking-Vorteil ausmacht… ich denke, dass ist einfach eine Summe aus verschiedenen Dingen, die in der Kombi einfach mal funktioniert hat. Genauso wie ihr hoffe ich wirklich auch auf Fairness in den letzten Tagen des Contests.

      VG, Ronny

Schreibe einen Kommentar zu Michél Walther Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *