Schlagwort-Archive: Facebook

Wie funktioniert die Suche bei Facebook?

Mal ehrlich, habt ihr euch nicht auch schon einmal gefragt, wie eine Textsuche bei Facebook funktioniert? Denn anders als bei Google steht im bekanntesten aller sozialen Netzwerke nicht das Suchen, sondern das Finden im Vordergrund. Und anders als bei Google ist die Suche bei Facebook nicht das primäre Tool, um das sich alles dreht. Und trotzdem kann es wirklich sinnvoll sein, sich mit möglichen Suchanfragen auch bei Facebook zu beschäftigen, denn wer sagt denn, dass potentielle Besucher eine Website nur in einer expliziten Suchmaschine nach einem speziellen Thema suchen. Und auch wenn ich leidenschaftlicher Google SEO bin, so sehe ich die fortschreitende Allmacht der bunten Suchmaschinen auch mit Sorge, denn ein absolutes Monopol war noch keiner Hinsicht gesund. Daher kann sich lohnen, auch nach alternativen Traffic-Quellen Ausschau zu halten, damit nicht zu sehr am Rockzipfel von Google hängt. Zumindest theoretisch funktioniert das nicht schlecht und als ergänzende Maßnahme, die vielleicht sogar noch einmal den Umsatz anpeitscht, kann es durchaus hilfreich sein, auch bei Facebook gefunden zu werden. Für die Xovilichter Keyword Challenge hat Facebook allerdings (aus meiner Sicht) so gut wie keinen Einfluss, weswegen ich hier die Aktivitäten relativ gering gehalten und mich eher auf die klassische Suchmaschinenoptimierung konzentriert habe. Wenn es allerdings nicht gerade um einen SEO Contest geht, kann sich auch eine optimierte Fanpage bei Facebook lohnen. Wie das geht und worauf man achten sollte, erkläre ich euch in diesem Blogartikel.

EdgeRank bei Facebook

Weiterlesen

Facebook nutzlos für Google SEO

Und wieder einmal geht es um Vertrauen: Facebook, Google, SEO und wieder einmal Trust. Denn für die bunte Suchmaschine ist das blaue Social Network nichts anderes als eine Website, der man entweder vertraut oder eben nicht. Oder besser gesagt geht es darum, ob Google den User-Aktivitäten von Google vertrauen kann und ob dies das eigene Ranking für Websites in den SERPs beeinflusst. Lange Zeit hielt sich beharrlich das Gerücht, dass der Google-Crawler von Facebook ausgesperrt wird, bzw. er diese Daten nicht lesen kann. Das stimmt aber nur zum Teil, denn prinzipiell ist es gar nicht mal schwer mittels eines Skripts zumindest die Likes und Shares eines Social-Plugins auszuwerten und in das Ranking einzubinden. Meine Vermutung und auch Beobachtung durch andere SEO-Projekte hat mich zu dem Schluss gebracht, dass Facebook keine Auswirkung auf die Suchergebnisse von Google hat. Das war auch der Grund, warum ich mich dazu schon vor dem offiziellen Start der Xovilichter Keyword Challenge entschlossen haben, Facebook nur sehr stiefmütterlich zu behandeln und den Fokus und dementsprechend auch meine Energie eher auch andere Faktoren zu legen, die auch wirklich funktionieren. Und wie man sieht, lag ich nicht total verkehrt mit dieser Taktik. Interessanter Weise belegt nun  auch eine Studie, dass Aktivitäten auf Facebook tatsächlich keine Auswirkung auf das Google Ranking haben.

Studie beweist: Facebook hat (noch) keine Auswirkung auf Google SERPs

Weiterlesen

Sind Social Signals glaubwürdig?

Im SEO-Business gibt es viele Faktoren, die kaum bestreitbar zu den wichtigen Signalen gehören, um im Google Index besser platziert zu werden. Laut eigener Angaben der Suchmaschinen gibt es derzeit über 200 Faktoren, die einen direkten und indirekten Einfluss darauf haben, an welcher Position die Suchmaschine die eigene Seite zu einem bestimmten Keyword anzeigt. Die wichtigsten Faktoren sind bekannt und auch die Strategie von Google dahinter ist in den letzten Jahren gerade auch durch Wettbewerben wie die Xovilichter Challenge 2014 etwas klarer geworden. Allerdings vermag niemand zu sagen, wie die einzelnen Faktoren auf einander wirken und wie stark sie in verschiedenen Bereichen gewichtet sind. Ein Punkt jedoch, beschäftigt die SEOs seit langem und keiner weiß wirklich, wie es darum hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung wirklich bestellt ist: die sozialen Medien. In Fachkreisen ist auch von „Social Signals“ die Rede, die wiederum eine „Social Visibility“ ausmachen. Es geht also um Signale und Sichtbarkeit – eigentlich also um genau das, worum es im SEO immer geht. Da wundert es auch nicht, dass viele Teilnehmer des Xovilichter Contests sich auf diesen Punkten stürzen und teilweise sehr aktiv sind. Heiko Stiegert hat kürzlich einen interessanten Artikel über SEO und Social Visibility im Kontext mit diesem Contest geschrieben, der einmal aufbröselt, wer wie aktiv ist und vor allem wo. Und auch wenn ich ihm in vielem Recht gebe, so sehe ich gerade die soziale Sichtbarkeit speziell im Hinblick auf die Glaubwürdigkeit sehr kritisch und will auch erklären warum.

Zu verkaufen: Fans, Follower, Likes und Shares

Weiterlesen