Schlagwort-Archive: Google

edgerank-facebook-infografik

Wie funktioniert die Suche bei Facebook?

Mal ehrlich, habt ihr euch nicht auch schon einmal gefragt, wie eine Textsuche bei Facebook funktioniert? Denn anders als bei Google steht im bekanntesten aller sozialen Netzwerke nicht das Suchen, sondern das Finden im Vordergrund. Und anders als bei Google ist die Suche bei Facebook nicht das primäre Tool, um das sich alles dreht. Und trotzdem kann es wirklich sinnvoll sein, sich mit möglichen Suchanfragen auch bei Facebook zu beschäftigen, denn wer sagt denn, dass potentielle Besucher eine Website nur in einer expliziten Suchmaschine nach einem speziellen Thema suchen. Und auch wenn ich leidenschaftlicher Google SEO bin, so sehe ich die fortschreitende Allmacht der bunten Suchmaschinen auch mit Sorge, denn ein absolutes Monopol war noch keiner Hinsicht gesund. Daher kann sich lohnen, auch nach alternativen Traffic-Quellen Ausschau zu halten, damit nicht zu sehr am Rockzipfel von Google hängt. Zumindest theoretisch funktioniert das nicht schlecht und als ergänzende Maßnahme, die vielleicht sogar noch einmal den Umsatz anpeitscht, kann es durchaus hilfreich sein, auch bei Facebook gefunden zu werden. Für die Xovilichter Keyword Challenge hat Facebook allerdings (aus meiner Sicht) so gut wie keinen Einfluss, weswegen ich hier die Aktivitäten relativ gering gehalten und mich eher auf die klassische Suchmaschinenoptimierung konzentriert habe. Wenn es allerdings nicht gerade um einen SEO Contest geht, kann sich auch eine optimierte Fanpage bei Facebook lohnen. Wie das geht und worauf man achten sollte, erkläre ich euch in diesem Blogartikel.

EdgeRank bei Facebook

Weiterlesen

xovilichter-newsflash-2014

Newsticker – 11. Juli, Freitag 17:49 Uhr – Google in Echtzeit

Kennt ihr das Ding schon? Google in Echtzeit! Das der Traffic auf der Suchmaschine und seinen angeschlossenen Diensten gigantisch sein dürfte, das ist bestimmt jedem von euch SEOs klar. Allein durch die Xovilichter Keyword Challenge erzeugen wir jeden Tage, jede Stunde und jede Minute eine Menge Verkehr auf Google, YouTube und Co. Aber wie sieht das Ganze weltweit aus und vor allem wie wirkt sich das auf die Einnahmen von Google aus? Dieser Infografik zufolge verdient die Suchmaschine mit all ihren Diensten und Netzwerken jede Sekunde 2000 Dollar. Rechnet euch mal bitte aus, was da an einem Tag zusammenkommt – das ist schon ein nettes Taschengeld. Und wenn die beiden Gründer, Sergej Brin und Larry Page, beim Start des Unternehmens gewusst hätten, wie viel Geld sich mit einer schnöden Suchmaschine verdienen lässt, hätten sie das Wort „Werbefreiheit“ wohl nie in den Mund genommen.

google-in-echtzeit-infografik

Wenn das Bild nicht gleich zu sehen ist, einfach ein Stückchen scrollen und dann mal anklicken – kurze warten und staunen! 😉

facebook-seo-google

Facebook nutzlos für Google SEO

Und wieder einmal geht es um Vertrauen: Facebook, Google, SEO und wieder einmal Trust. Denn für die bunte Suchmaschine ist das blaue Social Network nichts anderes als eine Website, der man entweder vertraut oder eben nicht. Oder besser gesagt geht es darum, ob Google den User-Aktivitäten von Google vertrauen kann und ob dies das eigene Ranking für Websites in den SERPs beeinflusst. Lange Zeit hielt sich beharrlich das Gerücht, dass der Google-Crawler von Facebook ausgesperrt wird, bzw. er diese Daten nicht lesen kann. Das stimmt aber nur zum Teil, denn prinzipiell ist es gar nicht mal schwer mittels eines Skripts zumindest die Likes und Shares eines Social-Plugins auszuwerten und in das Ranking einzubinden. Meine Vermutung und auch Beobachtung durch andere SEO-Projekte hat mich zu dem Schluss gebracht, dass Facebook keine Auswirkung auf die Suchergebnisse von Google hat. Das war auch der Grund, warum ich mich dazu schon vor dem offiziellen Start der Xovilichter Keyword Challenge entschlossen haben, Facebook nur sehr stiefmütterlich zu behandeln und den Fokus und dementsprechend auch meine Energie eher auch andere Faktoren zu legen, die auch wirklich funktionieren. Und wie man sieht, lag ich nicht total verkehrt mit dieser Taktik. Interessanter Weise belegt nun  auch eine Studie, dass Aktivitäten auf Facebook tatsächlich keine Auswirkung auf das Google Ranking haben.

Studie beweist: Facebook hat (noch) keine Auswirkung auf Google SERPs

Weiterlesen

xovilichter-newsflash-2014

Newsticker – 08. Juli, Dienstag 14:12 Uhr – Xovilichter branded search

Aus 8.000 macht 75.000 Suchergebnisse, wenn man nach „Xovilichter Ronny“ sucht. Damit habe ich auf einen Schlag Search One in die Schrank gewiesen und bin an Kais personalisierter Suche vorbeigezogen, der aktuell auf immerhin 68.200 Treffer kommt. Ehrlich gesagt kann ich mir gerade noch nicht erklären, warum hier ein so extremer Anstieg dieser Mid Tail Kombination mit meinem Vornamen entstanden ist, aber ich bin alles andere als traurig darüber. Wenn jemand Ideen oder direkt schon eine Erklärung für diesen Anstieg hat, würde ich mich sehr über ein Feedback freuen. Es kann aber auch gut sein, dass dies nur ein Momentwert ist und sich die Suchtreffer morgen schon wieder drastisch reduziert haben. Sollte es jedoch dabei bleiben, das „Ronny“ und „Xovilichter“ eine sehr hohe Relevanz haben, dann könnte mir das im Schluss-Spurt durchaus noch einmal helfen.

Nur noch 2 Tage – Xovilichter Support Shirt

xovilichter-support-shirt-specialUnd denkt bitte auch unbedingt an meine Xovilichter Support-Shirt: jeder, der mich unterstützt bekommt einen Platz auf dem Teil und ich laufe damit für euch am 19. Juli 2014 für euch Werbung. Schaffe ich es sogar auf Platz 2, dann fahre ich mit dem Shirt (und euren Logos, URLs und Namen) nach Kalifornien und werde es so oft wie möglich tragen. Jede Unterstützung zählt: Backlinks, Social Links, Erwähnungen in euren Blogs oder sozialen Kanälen oder eine „branded search“ – also wenn ihr nach „Xovilichter Ronny“ sucht. In diesem Fall schickt mir einfach einen Screenshot davon per Mail und in allen anderen Fällen einfach einen Link zu eurem Blog oder Social Account. Ihr habt noch 2 Tage Zeit!


Nachtrag um 14:25 Uhr: scheinbar war das nur ein kurzer „Schluckauf“, denn aktuell sind es wieder nur noch 8.240 Suchtreffer. Ich werde es aber im Auge behalten! 😉

xovilichter-seo-tipp-freshness

SEO-Tipp: Freshness

Aktiv bloggen ist eine super Sache, gerade wenn es darum geht, viel und guten Content zu produzieren. Google wünscht sich „Freshness“, soll heißen: aktuelle Artikel und Beiträge. Eine Website soll nach Möglichkeit nicht nur statische Inhalte aufweisen, sondern eben auch regelmäßig aktualisiert werden. Kein Mensch würde an einem Kiosk eine Zeitung kaufen, wenn dort nur die Blätter vom letzten Jahr hängen würden. Den Menschen dürstet es nach Informationen: mehr, besser, aktueller muss es sein. Und auch die Maschine will stetig gefüttert werden: Google belohnt Seiten, die ständig aktualisiert und geupdated werden. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen, die auch so funktionieren: Wikipedia, Uni-Seiten, Regierungs- und Behörden-Seiten beispielsweise. Zwar wird das Online-Lexikon immer wieder mit neuen Daten befüllt, allerding ist das weniger am aktuellen Zeitgeschehen orientiert, sondern vielmehr ein Erweitern der bestehenden Datenbank. Aber benannte Seiten haben ohnehin einen sehr hohen Vertrauensbonus bei Google und müssen nicht durch ständige Updates glänzen. Bei einem SEO Contest wie der Xovilichter Challenge allerdings spielt Aktualität eine immens wichtig Rolle.

SEO-Tipp: Freshness – Content muss aktuell sein

Weiterlesen