Schlagwort-Archive: Photoshop

Bilder komprimieren ohne Photoshop

Wie das immer so ist: da plant man ein bisschen im Voraus seine Artikel und muss dann doch ab und zu mal einiges verschieben. Eigentlich war dann heute mit etwas Verzögerung noch mal ein letztes Review vor Ende der Xovilichter Challenge geplant, da wieder 20 Tage zum letzten vergangen sind. 20 Tage? Wahnsinn oder? Aber gut, das hole ich dann morgen nach. Heute gehe ich doch noch einmal auf das Thema Bilder und speziell die Komprimierung ein, da mich dort einige Anfragen via Kommentaren und auch per Mail dazu erreicht haben. Anscheinend gibt es dort bei vielen ein reges Interesse, ihre Grafiken webkonformer zu optimieren. Gerade hinsichtlich Ladezeiten-Optimierung und verschiedene Ausgabe-Auflösungen wird uns dieses Thema auch über den Xovilichter Contest hinaus beschäftigen. Zudem ist Content mehr als nur Text und Überschriften – es gehören u.a. auch Bilder dazu. Aber werfen wir heute noch einmal kurz einen Blick, auf Alternativen zu Photoshop – ein paar gibt es wenigstens.

Bilder mit WordPress komprimieren

Weiterlesen

Tipps zum Bilder-SEO: Komprimierung

Das Blogartikel nicht nur aus seitenlangen Texten bestehen sollten, sondern ebenso attraktiv für den Leser aufbereitet werden müssen, klingt wahrscheinlich logisch. Die Rede ist davon, dass man am besten multimedial arbeitet und seine Worte zusätzlich mit einigen optischen Auflockerungen ergänzt. Seien es Grafiken, Fotos, Illustrationen oder auch Videos: es geht auch ein stückweit darum, den Leser, Nutzer oder Käufer zu unterhalten. Und wenn man es geschickt anstellt, dann werden die Bilder auch von Google ordentlichen indexiert, sodass man den Traffic auf seiner Seite dadurch erheblich steigern kann. Gerade die Bildersuche von Google wird von vielen massiv unterschätzt, obwohl gerade von Nutzern mit einer „Do“-Suchintention (oder auch „transactional search“) häufig genutzt wird. Gerade für Onlineshops ist beispielsweise eine gut optimierte Seite mit ordentlichen Bildern eine essentielle Voraussetzung für viele Leads (z.B. Verkäufe). Ich hatte in einem anderen Artikel bereits über Tipps zum Bilder-SEO geschrieben und auch erklärt, wie Google Bilder indexiert. An dieser Stelle möchte ich noch einen weiteren Punkt ergänzen, der in Bezug auf die Performance einer Website von vielen zu wenig beachtet wird: die Dateigröße und die Komprimierung. Beim Xovilichter Contest 2014 arbeiten viele SEOs auch mit Bildern, um Traffic, Verweildauer und Attraktivität ihrer Seite zu erhöhen dabei fällt mir aber immer wieder auf, dass die Grafiken und/oder Fotos oftmals deutlich zu groß sind oder in einem „falschen“ Dateiformat gespeichert werden. Daher hier einige Tipps dazu, die auch die Ladezeiten einer Website deutlich reduzieren können.

Auflösung (absolut und relativ), Dateiformat und Farbumfang

Weiterlesen