Schlagwort-Archive: SEO

xovilichter-video-68-gekaufte-social-signals

Sind Social Signals glaubwürdig?

Im SEO-Business gibt es viele Faktoren, die kaum bestreitbar zu den wichtigen Signalen gehören, um im Google Index besser platziert zu werden. Laut eigener Angaben der Suchmaschinen gibt es derzeit über 200 Faktoren, die einen direkten und indirekten Einfluss darauf haben, an welcher Position die Suchmaschine die eigene Seite zu einem bestimmten Keyword anzeigt. Die wichtigsten Faktoren sind bekannt und auch die Strategie von Google dahinter ist in den letzten Jahren gerade auch durch Wettbewerben wie die Xovilichter Challenge 2014 etwas klarer geworden. Allerdings vermag niemand zu sagen, wie die einzelnen Faktoren auf einander wirken und wie stark sie in verschiedenen Bereichen gewichtet sind. Ein Punkt jedoch, beschäftigt die SEOs seit langem und keiner weiß wirklich, wie es darum hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung wirklich bestellt ist: die sozialen Medien. In Fachkreisen ist auch von „Social Signals“ die Rede, die wiederum eine „Social Visibility“ ausmachen. Es geht also um Signale und Sichtbarkeit – eigentlich also um genau das, worum es im SEO immer geht. Da wundert es auch nicht, dass viele Teilnehmer des Xovilichter Contests sich auf diesen Punkten stürzen und teilweise sehr aktiv sind. Heiko Stiegert hat kürzlich einen interessanten Artikel über SEO und Social Visibility im Kontext mit diesem Contest geschrieben, der einmal aufbröselt, wer wie aktiv ist und vor allem wo. Und auch wenn ich ihm in vielem Recht gebe, so sehe ich gerade die soziale Sichtbarkeit speziell im Hinblick auf die Glaubwürdigkeit sehr kritisch und will auch erklären warum.

Zu verkaufen: Fans, Follower, Likes und Shares

Weiterlesen

xovilichter-video-61-bilder-seo-tipp-komprimierung

Tipps zum Bilder-SEO: Komprimierung

Das Blogartikel nicht nur aus seitenlangen Texten bestehen sollten, sondern ebenso attraktiv für den Leser aufbereitet werden müssen, klingt wahrscheinlich logisch. Die Rede ist davon, dass man am besten multimedial arbeitet und seine Worte zusätzlich mit einigen optischen Auflockerungen ergänzt. Seien es Grafiken, Fotos, Illustrationen oder auch Videos: es geht auch ein stückweit darum, den Leser, Nutzer oder Käufer zu unterhalten. Und wenn man es geschickt anstellt, dann werden die Bilder auch von Google ordentlichen indexiert, sodass man den Traffic auf seiner Seite dadurch erheblich steigern kann. Gerade die Bildersuche von Google wird von vielen massiv unterschätzt, obwohl gerade von Nutzern mit einer „Do“-Suchintention (oder auch „transactional search“) häufig genutzt wird. Gerade für Onlineshops ist beispielsweise eine gut optimierte Seite mit ordentlichen Bildern eine essentielle Voraussetzung für viele Leads (z.B. Verkäufe). Ich hatte in einem anderen Artikel bereits über Tipps zum Bilder-SEO geschrieben und auch erklärt, wie Google Bilder indexiert. An dieser Stelle möchte ich noch einen weiteren Punkt ergänzen, der in Bezug auf die Performance einer Website von vielen zu wenig beachtet wird: die Dateigröße und die Komprimierung. Beim Xovilichter Contest 2014 arbeiten viele SEOs auch mit Bildern, um Traffic, Verweildauer und Attraktivität ihrer Seite zu erhöhen dabei fällt mir aber immer wieder auf, dass die Grafiken und/oder Fotos oftmals deutlich zu groß sind oder in einem „falschen“ Dateiformat gespeichert werden. Daher hier einige Tipps dazu, die auch die Ladezeiten einer Website deutlich reduzieren können.

Auflösung (absolut und relativ), Dateiformat und Farbumfang

Weiterlesen

xovilichter-video48-sitemap-seo-tipp

Sitemap und SEO

Was für den Wandersmann die Landkarte das ist für Google die Sitemap. Ok, zugegeben, der Vergleich hinkt etwas, denn Wanderer würden heute wahrscheinlich eher auf GPS und GEO-Caching als auf schnöde alte Faltkarten zurückgreifen, aber ich glaube, der Vergleich funktioniert trotzdem. Es geht einfach darum, dem „blinden“ Googlebot einen Weg mitzugeben, dem er folgen soll. Eben solch ein Weg kann die Sitemap sein und gerade WordPress bietet ein paar tolle Möglichkeiten, um eine solche auf der eigenen Seite vollautomatisch zu integrieren. Auch für meinen Xovilichter Blog ist hier ein  Plugin im Einsatz, das einen super Job macht – aber dazu später mehr. Ich will in diesem Artikel einmal erklären, was Sitemaps überhaupt sind, wo sie eingesetzt werden können und vor allem auch, ob sie für das SEO etwas nützen. Denn darum dreht sich hier schließlich der gesamte Xovilichter Challenge.

Was sind Sitemaps?

Weiterlesen

xovilichter-video-32-bericht-mai-2014-und-fazit

Mai-Bericht und Zwischenfazit

Ein ganzer Monat in der Xovilichter Keyword Challenge ist vergangen und es wird Zeit, mal für mich einen Zwischenfazit zu ziehen, was meine Seite betrifft. Wie ich ja bereits vorher schon geschrieben habe, ist bei mir Google Analytics im Einsatz und noch ein weiteres WordPress Plugin, mit dem ich auch direkt auf der Seite die Aktivität messe und mir anschaue, welche Beiträge besonders oft und gern gelesen werden. Dann gibt es bekanntermaßen jede Woche am Sonntag ein Update der Xovi Google Daten, an denen man ebenfalls einige Rückschlüsse ziehen kann. Hier ist besonders interessant, wie Google meine Seite im Verlauf des Wettbewerbs wahrnimmt und die gesamte Website einordnet. Die Tatsache, dass ich mich im Xovilichter Contest hauptsächlich auf das Thema SEO konzentriere, hat natürlich auch den positiven Nebeneffekt, dass das auch Google merkt und mich so langsam aber sicher zu diesen Themen besser rankt.

ronny-marx.de/xovilichter bei Google Analytics

Weiterlesen

seo-die-3-suchintentionen

SEO und die 3 Suchintentionen

Im Prinzip ist es mit SEO wie mit der Optimierung eines „realen“ Ladengeschäfts: wenn dich die Kunden nicht finden, wird dein Business-Modell nicht funktionieren und du wirst keine Waren verkaufen. Daher ist es immer wichtig, die Intention unserer Zielgruppe gut zu kennen oder zumindest gut abschätzen zu können. Denn nur Besucher alleine bringen noch lange keine Leads, wenn sie denn die falschen Besuchern sind. Im Ladengeschäft möchte man verkaufen und niemanden nur mit Informationen versorgen. Es muss also gleich klar sein: Junge, hier sollst du Bares Zeigen. Im Prinzip verhält es sich auch genauso mit SEO-Maßnahmen. Nur viele Besucher alleine bringen noch keine Sales, Registrierungen oder Kontakte. Wichtig ist, dass man seine Seite richtig strukturiert und auch für Google gut erklärt. Aber was heißt das jetzt genau? Das kann man mit nur einem Begriff erklären: Suchintention. Wonach oder warum oder was suchen potentielle Kunden oder Besucher bei Google? Warum das für die Xovilicher Keyword Challenge kaum eine Rolle spielt, erkläre ich am Ende des Artikels.

Die 3 Suchintentionen eines Users

Weiterlesen