Video-Tagebuch – 2. Tag

Ungefähr einen Tag nach dem offiziellen Start der Challenge kommt hier nun auch Xovilichter mein Video Nummer 2. Derzeit scheine ich weiter der einzige SEO zu sein, der auch auf YouTube setzt um Traffic zu generieren. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sich das in Zukunft noch ändern wird und auch dort wird sich zeigen, ob die Strategie „Early Bird“ innerhalb YouTubes genauso gut funktioniert, wie auf Google selbst.

Video-Tagebuch zum Xovilichter-Contest

Wie bereits im Video erwähnt ist mein erstes Video aus dem Top10-Ranking derzeit verschwunden und rangiert mittlerweile auf Platz 12-13 und wurde, wie erwartet, von den vielen Contentseite und EMDs verdrängt. Nach einem anfänglicher sehr guten und schnellen Start auf Platz 8 im Contest scheint Google diesen Clip zwar noch für relevant aber eben nicht mehr gut genug für die besten Plätze zu finden. Wir werden sehen, wo das Video sich dann einpegeln wird, bzw. wo vielleicht auch mein zweites aus der Reihe landen wird. In jedem Fall versuche ich weiter regelmäßig kleine Filme zu machen und meine Position in YouTube zu festigen und damit hoffentlich auch das Google-Ranking zu beeinflussen.

Equipment für die Xovi-Videos

webcam-auf-stativ-fuer-videodreh-xovi-contestDie ersten beiden Videos habe ich nur mit meiner kleinen Logitech HD Webcam erstellt und da ich das jetzt schon öfter gefragt wurde: ich nutze Adobe Premiere CC für den Videoschnitt. Das Gerät hat zwar ein Stereo-Mikro eingebaut, aber der Ton ist dennoch recht mäßig. Damit die Webcam optimal ausgerichtet ist, habe ich sei auf mein Velbon-Ministativ gestellt – eigentlich eine ganz coole Konstruktion. Wenn man mal auf die Schnelle einen kleinen Film drehen will, ist diese Methode und Technik sicherlich ganz gut geeignet. Damit mein Video-Tagebuch zum Xovilichter Contest aber nicht zu eintönig wird, werde ich meine Videos auch mal mit meinem Handy an anderen Orten drehen. Ein Statement zum Wettbewerb kann man schließlich überall aufnehmen 😉 Außerdem habe ich noch eine Nikon D5100 Spiegelreflexkamera, die ebenfalls auf ihren Einsatz wartet. Ihr werdet also in den nächsten Tagen noch ordentlich Abwechslung erfahren und natürlich immer wieder mein Gesicht ertragen müssen. Euch SEOs da draußen auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg beim Contest!


Update 21.06.2014

Bereits seit circa 3 Wochen nehme ich alle Videos in meinem Home-Office für die Xovilicher-Challenge nur noch mit meiner Nikon Spiegelreflex-Kamera auf. Seltsamerweise wurde der Ton immer asynchron, wenn ich die Videos von der Logitech Webcam mit Adobe Premiere geschnitten habe. Außerdem ist das Bild um Längen besser, wenn ich mit der großen Cam arbeite.

Summary
Video-Tagebuch zur XOVI-Challenge 2014 - zweiter Tag
Title
Video-Tagebuch zur XOVI-Challenge 2014 - zweiter Tag
Description

Und auch am zweiten Tag (02.05.2014) möchte ich euch ein kleines Video präsentieren, dass ich für den Contest "gedreht" habe. Derzeit noch im Arbeitszimmer mit Webcam und Stativ, aber bald schon an anderen Orten.

6 thoughts on “Video-Tagebuch – 2. Tag”

  1. Den WDF*IDF Screenshot für das Keyword „Xovilichter“ kannst Du glaube ich jede Stunde aktualisieren. Die Rankings in den Top 10 verändern sich im Stundentakt 🙂
    Interessant aber, dass Nico mit seinem Rankingverlauf trotz fehlendem Text immer oben steht. Heißt also: Guter Content muss nicht immer aus Artikeln bestehen, sondern kann auch ein gutes Video, eine interessante Grafik oder was auch immer sein und bei einer Laufzeit von fast 3 Monaten dieser Challenge, kommt es diesmal ganz sicher auf den besten Content an.

    1. Hi Florian,
      vollkommen richtig, die wichtigsten Keywords ändern sich ständig. Und wenn ich die Zeit hätte, dann würde ich tatsächlich hier auch öfter ein Update machen. Ich glaube aber, dass sich nachher eine handvoll relevanter Begriffe festsetzen wird. Beim Thema Content geb ich dir auch Recht – das ist ein wesentlicher Faktor, der viel ausmachen wird. Mit Nicos Site ist es in der Tat bemerkenswert. Die Grafik ist halt wie die Challenge ziemlich cool und daher wird die Seite sehr wahrscheinlich häufig angeklickt. Das wird sicherlich mit ein Grund für das gute Ranking sein. Und zudem hat die Site einen Pagerank von 3. Auch nicht ganz schlecht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.